Spielbericht Ellerntal (Rückspiel)

Es ist vollbracht. Im letzten Spiel der Saison gab es erneut einen ungefährdeten 6:0 Sieg vor einer beträchtlichen heimischen Kulisse [laut. BFV-Eintrag des Schiedsrichters: 50 Zuschauer]. Damit waren die Jungs in der Rückrunde daheim ungeschlagen. Und weil die JFG Ellerntal kein Vereinswappen hat (siehe Bericht Hinspiel) ziert ein eingefärbtes DJK-Logo zur linken (rechts ein Dummy-Logo) diesen Spielbericht, der im Übrigen recht kurz ausfallen wird. Mir fehlt am Ende nicht der Spielwitz - wie auch? -, sondern die Schreibinspiration. Das darf ich auch mal zugeben, denn so ein richtiger Spielberichteschreiberling werde ich nie sein, will ich auch nicht werden.  

Spielbericht Steigerwald (Rückspiel)


NULL! Keine Nullnummer für uns, aber für die Gäste der JFG Steigerwald 2 - und da war mehr drin (für uns)!
Gratulation an die Mannschaft. 45 Tore in den letzten 5 Spielen, und kein einziges Mal mussten die Keeper hinter sich greifen. Die rosafarbigen Trikots für das letzte Spiel haben sie sich vor einer Topkulisse von 50+X Zuschauern bei sonnigem Wetter hoch verdient. Doch davor muss in eben j/denen erst noch Ellerntal geschlagen werden, was man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte, schaut man sich das Hinspiel an. Danach ist Feierabend. Trotzdem wäre auch hier wieder die klare Vorgabe: ohne Gegentreffer bitte!

Spielbericht Oberhaid (Rückspiel)

Noch 6. Genau noch 6 Tore, dann wird diese Saison mit einer 3stelligen Summe an geschossenen Toren beendet. Jenes Spiel trug mitunter auch dazu bei. Meine Ansage vor dem 22. Spiel war klar und einfach: a) zu Null und b) 2stellig. Diese Erwartungshaltung wurde auf der gepflegten Sportanlage des Radsportclubs Oberhaid nahezu problemlos erfüllt, auch wenn es eines der sogenannten Freitagsspiele war. Alles prima also.

Spielbericht 12er (Rückspiel)

Die Geschichte des FV 1912 Bamberg ist mir unbekannt. Ich gehe aber mal davon aus, dass der Verein 1912 gegründet wurde, und daraus dann die Abkürzung 12er münzte. Ich denke auch, jeder Erstklässler könnte zu solch einfachen Schlussfolgerungen kommen. Warum ich das erwähne? Vielleicht, weil ich nicht weiß, was ich schreiben soll. Vielleicht will ich aber auch eine Brücke schlagen, also zwischen dem Vereinsnamen und einen möglichen Entstand.

Spielbericht Bischberg (Rückspiel)

Einweihung der Einstreu des C-Rasenplatzes, nicht durch den "ErdbÄrschorsch" (Erzbischof), sondern von 18+X "Kinderjugendlichen", die kurz vor oder bereits in der Adoleszenz sich befinden. Das hat den Trainern der Heimmannschaft nicht nur 3 Stunden Lebenszeit am vorangehenden Samstagnachmittag, sondern auch einen hübschen Sonnenbrand beschert. Die Mühe war es auf jeden Fall wert, das Wetter war brauchbar, das Spiel mitunter sehr gut - also das unsrige, das von Bischberg teils weniger.